Prüfstandsmessungen

/Prüfstandsmessungen
Prüfstandsmessungen2018-11-01T11:31:49+02:00

Im Rahmen von Produktentwicklungen führen wir folgende akustische Prüfstandsmessungen und Simulationsberechnungen durch:

Schallabsorber

Im Zuge der Entwicklung von neuen Schallabsorbern, stehen die Absorptionseigenschaften des Produktes im Mittelpunkt der Planung. Hier können durchaus unterschiedliche Ziele angestrebt werden. Das wohl häufigste Ziel, ist eine möglichst hohe und über den Frequenzverlauf gleichmäßig verteilte Absorption. Produkte und Systembauteile dieser Art werden im Allgemeinen als Breitbandabsorber bezeichnet. Diese Schallabsorber finden überall dort Anwendung, wo eine starke Minderung der Nachhallzeit und des Innenpegels benötigt wird, wie beispielsweise in Mehrpersonenbüros, Werkstätten, Schulen und Kindertageseinrichtungen. Für andere Anwendungen kann es jedoch auch sinnvoll sein, eine schmalbandige und frequenzspezifische Absorption anzustreben. Produkte, die diesen Kriterien entsprechen werden z.B. als Tief- oder Mitteltonabsorber angeboten.

Alle Arten von Schallabsorbern haben gemein, dass deren Absorptionseigenschaften nach Abschluss der Produktentwicklung messtechnisch zu bestimmen sind, um die akustischen Eigenschaften des Absorbers eindeutig zu beschreiben und zu klassifizieren.

Wir unterstützen Sie bei Entwicklung von Schallabsorbern mit den folgenden Leistungen:

Simulationsberechnungen

Im Rahmen der Entwicklung von Schallabsorbern bieten wir computergestützte Simulationsberechnungen zur Bestimmung der Schallabsorption an. Mit den angewendeten Berechnungsverfahren (ISO 12354-6, Mechel, Bies, Komatsu, Miki, Delany-Bazley) können die schallabsorbierenden Eigenschaften von porösen Absorbern, Schlitz- und Lochplattenabsorber sowie Plattenabsorbern berechnet werden. Die Berechnungen eignen sich für alle Schallabsorber, deren einzelnen Schichten aus, am Markt erhältlichen, Einzelmaterialien kombiniert werden. Mithilfe der Berechnungsergebnisse kann der Aufbau geeigneter Prototypen ermittelt und optimiert werden. Abschließend wird das Absorptionsverhalten des oder der Prototypen nach DIN EN ISO 354 im Hallraum gemessen. Dies kann zu einer deutlichen Minderung der Entwicklungskosten führen, da ggf. deutlich weniger Prototypen hergestellt und Prüfstandsmessungen durchgeführt werden müssen.

Messung der Schallabsorption im Hallraum

Wir bieten folgende Leistungen zur Produktzertifizierung von Schallabsorbern an:

  • Messung der Schallabsorption im Hallraum nach DIN EN ISO 354

  • Bewertung der Schallabsorption nach DIN EN ISO 11654

  • Erstellung von Prüfberichten und Prüfdatenblätter

Schallemissionen von Maschinen und technischen Geräten

Für Maschinen und technische Geräte spielt die Geräusch- bzw. Lärmentwicklung in vielen Fällen eine entscheidende Rolle, wenn es um die Verwendbarkeit und Anwendbarkeit geht.

Gemäß Richtlinie 2006/42/EG des europäischen Parlaments über Maschinen ist, in Abhängigkeit der Lärmbelastung und Größe der Maschine, die Angabe des A-bewerteten Emissions-Schalldruckpegels oder Schallleistungspegels verpflichtend in den Produktdatenblättern sowie in den Betriebs- und Bedienungsanleitungen anzugeben.

Zur Feststellung der Lärmentwicklung von Maschinen und technischen Geräten bieten wir folgende Messverfahren an:

  • Messung des Emissions-Schalldruckpegels am Arbeitsplatz nach DIN EN ISO 11201, 11202, 11203 oder 11204

  • Messung der Schallleistungs- und Schallenergiepegel von Geräuschquellen aus Schalldruckmessungen nach DIN EN ISO 3741 (Hallraumverfahren der Genauigkeitsklasse 1)

  • Messung der Schallleistungs- und Schallenergiepegel von Geräuschquellen aus Schalldruckmessungen nach DIN EN ISO 3746 (Hüllflächenverfahren der Genauigkeitsklasse 3)

Weitere Leistungen